<    Überblick    >

19.06.2022       Der Transport ist angekommen ...
Organisation: FBKO

 

... und versorgt die Menschen mit dringend benötigten Hilfsgütern.

Die ersten 40 Tonnen sind im Donbass angekommen

Danksagung: Der humanitäre Transport wurde mit Unterstützung von Freiwilligen der Gruppe Moskau-Donbass und LNRD-Verteidigern trotz aller Schwierigkeiten und trotz des heftigen Beschusses von Donezk und unseres Lagers im Kiewer Bezirk der DVR-Hauptstadt geliefert und entladen.

Wir haben humanitäre Hilfe an die Menschen an der Front geliefert. Zwei 20-Tonnen-Lastwagen mit Lebensmitteln, Wasser, Medikamenten, Pflegeprodukten für Behinderte und Verwundete, medizinischer Ausrüstung für Krankenhäuser, Kleidung, Schuhen und anderen notwendigen Gütern .... Die Finanzierung von weiteren 20 Tonnen Hilfsgütern wurde von deutschen Antifaschisten übernommen. Vielen Dank an die Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe und Liane Kilinc.

Liane brachte nicht nur Geld für die Lieferung von humanitärer Hilfe in den Donbass mit, sondern beteiligte sich auch persönlich an der Beladung des Transports. Ich danke Ihnen, liebe Brüder und Schwestern aus Deutschland, für Ihre Unterstützung im Kampf gegen die ukrainischen Neonazis, die seit acht Jahren die Menschen im Donbass umbringen. Gemeinsam sind wir die Kraft! NOPASARAN!


Ankunft der LKWs in Rostov am Don
Die Hilfsgüter wurden auf viele Transporter umgeladen. Dann ging es Richtung Mariupol, Donezk und Lugansk zur Verteilung. Wir berichten weiter.




Beladung & Abfahrt des Transportes

3 LKWs sind mit jeweils 20 Tonnen Hilfsgütern am 16.6. um 20.30 losgefahren. Liane Kilinc wird in ein paar Tagen nach Rostov weiterfahren. In der Zwischenzeit nimmt sie noch weitere Termine in Moskau wahr und kümmert sich um das Camp Kaluga.

Die Kosten für 3 LKW mit je 20 Tonnen betrugen pro LKW 140.000 Rubel also 420.000 Rubel. Die Kosten bei einem von Kurs 1:61 von 6.890 EUR hat die FBKO komplett bezahlt.

Beladung und Abfahrt von LKW 2 in Lager 2


LKW 1 wird in Lager 2 gefüllt und fährt ab


Beladung des 1. LKWs in Lager 1 und die Abfahrt nach Lager 2


Liane hilft im Lager mit



Letzte Vorbereitung im Lager
Es sind 50 Tonnen Hilfsgüter



Transportvorbereitung
Wir sind im Endspurt für den humanitären Hilfstransport Richtung Donbass und Mariupol - 2x 20 Tonnen - Danke an alle Helfer - Die Abfahrt ist für den 11.06.2022 geplant und wird bereits von einem unserer Vorstandsmitglieder begleitet.





Aufruf zur Hilfe
40 Tonnen Hilfsgüter werden Mitte Juni mit zwei LKWs von Moskau nach Donezk gebracht. Die Transportkosten wurden am 25.5 überwiesen.

Bei der Verteilung wird ein Mitglied des Vorstands mit vor Ort sein, dort Projekte kontrollieren und Lebensmittel und weitere Hilfsgüter für Menschen in den Frontgebieten beschaffen. Auch unsere drei FriedensCamps mit den evakuierten Kindern und Mütter in Rostov, Kaluga und Taganrog werden besucht.

Dafür werden dringend Gelder benötigt. Vielen unserer regelmässigen Spender fällt es aufgrund der Kostensteigerungen schwer, ihre gewohnte Hilfe zu leisten. Vielleicht springen dafür Menschen ein, die erst vor kurzem erfahren haben, dass der Krieg in der Ukraine seit 2014 tobt, dass dort seit 2014 Menschen leiden.

Wir garantieren, dass jeder Cent zu 100% ankommen wird. Bitte helft mit, damit wir helfen können.




<    Überblick    >

 

 

 
Spenden

Spenden via Überweisung:

Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe e.V.
Volksbank Berlin
IBAN: DE56100900002582793002
BIC: BEVODEBB

Jetzt spenden mit

 

Aktuelles

Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe e.V. • Handy: +49 176 57340728 • E-Mail: friedensbruecke[at]gmx.de 

 

Sitemap