Hilfe auf der Balkanroute-Help Cologne Convoy Zusammenarbeit)

 

19.01.2017

Kurzinfo (Spendenaufruf als Flyer folgt)

Projekt Help - Soforthilfe für die Flüchtlinge in den Camps Griechenland -

Help in Zusammenarbeit
mit Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V.
----------------------------------------------------------------------
Wer spenden möchte bitte als Kennwort:
HELP

paypal: friedensbruecke@gmx.de
Konto: Friedensbrücke - Kriegsopferhilfe e.V.
Volksbank Berlin
IBAN. DE56100900002582793002
BIC. BEVODEBB

------------------------------------------------------------------------------

05.07.2016 - 30.07.2016

Calais - FlüchtlingsCamp

Wir sind am Sonntag sehr gut in Calais angekommen.

Alle Spenden wurden dankbar entgegengenommen.

Für die Feuerlöscher wurde extra ein kleiner Container geräumt

Ein Tag im Warehouse startet um 9.00 Uhr.

Gestern und heute Vormittag wurden Paletten mit Konserven

und Grundnahrungsmitteln ausgepackt, umgefüllt, gezählt und sortiert.

Anschließend haben wir die Lebensmittel in Tüten abgepackt,

welche wir dann am Nachmittag im Camp verteilt haben.

Zwischendurch wurden weitere Spenden angenommen und sortiert.

Auch konnten wir heute von Spendengelder Zwiebeln und Zucker kaufen.

Danke!

für

 

40 Feuerlöscher, 150 Herrenpullover, 30 warme Decken
und Spenden in Höhe von 425,-EUR
 
 
 

 

http://care4calais.org/donate

Calais needs you!
Warehouse is empty - we need donations!

An manpower fehlt es hier nicht. Viele Helfer vor Ort warten auf Arbeit,

denn das Lager ist leer.

Wir brauchen neue Spenden.

Gebraucht wird wie immer alles.
Jeans, Jogginghosen, Regenhosen, Pullover, Jacken, Unterwäsche, Turnschuhe,

Socken- größe s-m für Männer!

Und Nahrungsmittel. Grundnahrungsmittel. Alles wird dringend gebraucht.

Konserven, Salz, Zucker, Öl... alles.

---------------------------------------------------------------------------------------

08.06.-15.06.2016

Hilfe auf der Balkanroute - Idomeni -

Help Cologne Convoy in Zusammenarbeit mit Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V.

---------------------------------------------------------------------------

 

27.05.2016

Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe & Help Cologne Convoy

Nach den heutigen gewalttätigen Ausschreitungen in Calais

haben wir das Team von Care 4 Calais unterstützt.
Verletzte in Ambulanz gebracht,

Wasser an die aus dem Camp geflüchteten Flüchtlinge verteilt.
Zelte geladen, die aktuell verteilt werden.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------

26.05.2016

Wir sind gut angekommen und sortieren Eure Spenden.

Das Lager hier ist leider fast leer.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

25.05.2016

Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V. & Help Colgne Convoy

Morgen früh um 7 Uhr fahren wir Richtung Calais in die französischen Camps.

Danke an alle, die uns auch bei dieser Fahrt wieder unterstützt haben.

533,33 € Spendengelder haben wir gestern und heute erhalten.
Wir werden vor Ort den dringendsten Bedarf abfragen und entsprechend einkaufen gehen.

Ein Bericht folgt.

Marina, Helmut, Britta und Lisa

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

in Zusammenarbeit mit Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V.

 

Hilfe auf der Balkanroute + Frankreich /Dunkirchen-Calais

 

Unser Team von HELP

 

 

03.04.2016

 

Erik ist derzeit in Idomeni und hilft dort als privater Helfer,

wo er kann und dokumentiert die Situation vor Ort.

Er ist zu hundert Prozent vertrauenswürdig,

daher haben wir seine Aktion "Flashlights for Idomeni" finanziell unterstützt.

Wer einen Einblick vor Ort gewinnen möchte, schaut gerne auf seiner Seite nach.

https://www.facebook.com/ErikMarquardtde/

 

 

 

Impressionen aus Idomeni‬

Viele Refugees lassen sich von der recht aussichtslosen

Situation nicht zur Resignation zwingen.

Viele Freiwillige kümmern sich um die Versorgung

und spielen mit den Kindern. Eine Gruppe hat Lautsprecher organisiert,

also gab es eine Party.

Menschen flogen durch die Luft und bauten Pyramiden.
Sie lassen sich durch die Grenzschließungen nicht unterkriegen

und das ist auch gut so.

 

 

 

 

=======================================================================

 

30.03.2016

Manchmal reicht ein Springseil, um Menschen zum Lachen zu bringen

 

Die Hoffnungen auf Grenzöffnungen sind größer als die Chancen.
Doch auch wenn die Menschen in großer Not sind,

ist es kaum möglich durch das Camp zu laufen,

ohne Tee oder Essen angeboten zu bekommen.

Viele Freiwillige spielen mit den Kindern und kümmern sich um die Versorgung.

Die Volunteers tun alles, um die Situation so gut wie möglich zu gestalten.

Es ist traurig, diese ausweglose Situation zu sehen,

aber es ist auch gut zu sehen, wie alle Beteiligten versuchen

das Beste daraus zu machen.

 

 

 

 

=========================================================

 

Idomeni

 

 

 

 

=================================================================

23.03.2016

Anastasia Vrettou organisiert mit viel Herz und Hirn

einen 13-Meter-LKW nach Idomeni.

Sie kennt die Situation vor Ort sehr gut.

Wir unterstützen sie so gut wir können.

Mit drei Kombiladungen an Schuhen, Kleidung,

Medikamenten, Babynahrung usw.

 

Fotos / Spendenabholung / Sammlung / Köln

 

 

====================================================================

 

07.03.2016

Einiges liegt dieses Jahr bereits hinter uns:

Ein großer Konvoi nach Dimitrovgrad (Serbien)

mit Zwischenstopp in Slavonski Brod (Kroatien),

zwei große Konvois nach Calais und Dukerque (Frankreich)

und zusätzlich viele kleine Spendenfahrten,

die wir nach Zeit und Möglichkeit weiter fahren.

Das ist viel, aber wir können und wir wollen mehr!

Die Flüchtlingspolitik der EU und weiterer angrenzender Länder

offenbart gerade mal wieder einen traurigen Hotspot auf griechischem Boden.

Daher planen wir derzeit unsere Kraft und Manpower

sowie die noch verbliebenen Spenden zeitnah vor Ort in Idomeni einzusetzen.

Die Planungen laufen bereits und wir halten euch

wie immer regelmäßig auf dem Laufenden!

 

01/02.03.2016

 

- Tränengas, Steine, Notunterkünfte in Flammen -

 Spezialeinheiten der französischen Polizei

räumen mit brutaler Gewalt einen großen Teil des »Dschungel«

genannten Flüchtlingslagers in ‪Calais‬ an der Kanalküste.

Foto: EPA/LAURENT DUBRULE

 

 

Betroffen waren bislang mehr als 1.000 Menschen, ein Großteil von ihnen Kinder und Frauen.

Der im winterlichen Schlamm versinkende Slum von Calais beherbergte

nach Angaben örtlicher Hilfsorganisationen bis zur regierungsamtlich

angeordneten Gewaltaktion rund 4.000 Flüchtlinge

aus den Kriegsgebieten in Syrien, Irak, Afghanistan und Nordafrika.

Ein Gericht in der Bezirkshaupstadt Lille hatte die Räumung zu Beginn

der vergangenen Woche zunächst verboten, zwei Tage später

aber zugunsten der sozialdemokratischen Regierung entschieden.

=========================================================